Einladung zum Umweltratschlag am 27. und 28. Juni 2009 in Gelsenkirchen

Aufbruch zu einer international verbundenen,aktiven Umweltbewegung

So lautet die Überschrift der Einladungsflyers der Initiative zur Durchführung eines Umweltratschlags. Darin heißt es u.a.:

"Immer mehr Menschen engagieren sich weltweit für Klima-, Umweltschutz und Ökologie: Am Weltklimatag 2008 gab es Proteste in 64 Ländern. In Bangladesh verhinderte eine breite Bewegung den Ausverkauf der natürlichen Reichtümer und die Zerstörung des Bodens durch den Kohletagebergbau. In Neapel gibt es breiten Widerstand gegen das Treiben der Müllmafia. Der Widerstand gegen die Abholzung tropischer Wälder in Brasilien wächst. In Deutschland gibt es Proteste gegen Müllverbrennung und neue Kohlekraftwerke und eine sich belebende Antiatomkraft-Bewegung. Auch Konzernbelegschaften bringen sich zunehmend in den Kampf gegen die Umweltzerstörung ein und lehnen insbesondere ein Ausspielen von Arbeitsplätzen gegen Umweltschutz ab. Weltweit sind Bewegungen in unterschiedlichen Fragen des Umwelt-, Klimaschutzes und der Ökologie aktiv."

weiter zum Einladungsflyer