Rat der Stadt Bergkamen verabschiedet Resolution gegen Fracking

Die Initiative dazu hatte die Fraktion BergAUF ergriffen und in einem Brief an alle Fraktionen und an den Bürgermeister geschrieben:

„Die Bezirksregierung Arnsberg ist per Erlass angewiesen, vor Abschluss der von der Landesregierung in Auftrag gegebenen Risikostudie keine Frack-Bohrungen zu genehmigen. Ungeachtet dessen drängen die Unternehmen inzwischen mit Macht darauf, wie zuletzt Wintershall und Exxon (...), endlich mit dem Fracking zu beginnen. …Unsere Fraktion möchte hiermit anregen, dem Beispiel anderer Städte zu folgen und noch in der nächsten Ratssitzung eine Entschließung gegen das Fracking zu verabschieden.“

Lesen sie hier die ganze Mitteilung, die BergAUF Bergkamen danach herausgab.Der Widerstand gegen diese umweltvergiftende Technologie in zahlreichen Initiativen vor Ort spiegelt sich so auch in Stadträten wieder.