Gegen die Aufstellung eines Doppehaushalts - zumal in der Wirtschaftskrise

Immer häufiger werden städtische Haushalte gleich für zwei Jahre aufgestellt. Verschiedene Bündnisse kritisieren diese Praxis, die zu laufenden Nachtragshaushalten führt oder nachträglichen Ausgabegenehmigungen. Ganz zu schweigen von politischen Gründen - die Finanzmisere aus der Kommunalwahl rauszuhalten.

Hier ein Antrag von Solingen AKTIV